115* Juden In Sachsen


Bestellnummer:
115 *
0,00 €

Verfügbarkeit:

Auf Lager


Ulbricht, Gunda/Glöckner, Olaf (Hrsg.)

Juden in Sachsen

Sonderausgabe für die Sächsische Landeszentrale für politische Bildung, Leipzig/Dresden 2013, 256 S.

Bestellnummer: 115*
Beschreibung

Details

In dieser Publikation von Hatikva Dresden und dem Moses-Mendelssohn-Zentrum Potsdam widmen sich sieben Autoren der Geschichte der Juden in Sachsen. Jüdische Bewohner waren im späten Mittelalter aus der Markgrafschaft Meißen vertrieben worden. Erst im 18. Jahrhundert kehrte jüdisches Leben im nennenswerten Umfang nach Sachsen zurück, um in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts seinen Höhepunkt zu erreichen. Größere Gemeinden gab es bis zur Pogromnacht von 1938 unter anderem in Dresden, Leipzig und Chemnitz. Erst mit dem Untergang der Sowjetunion erfuhren die wenigen Juden in Sachsen wieder einen erheblichen Aufwuchs. Die Beiträge sind verständlich geschrieben, reich illustriert und auf neuestem Forschungsstand.
Zusatzinformation

Zusatzinformation

Artikelnummer 115
Lieferzeit Nein
Produktdatei Beschreibung Nein

Schlagworte

Verwenden Sie Leerzeichen, um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.