326* 1931. Die Finanzkrise und Hitlers Aufstieg

Bestellnummer:
326 *
0,00 €
Ohne Versandkosten
Verfügbarkeit:

Auf Lager

Straumann, Tobias

1931. Die Finanzkrise und Hitlers Aufstieg

Sonderausgabe für die Zentralen für politische Bildung, Darmstadt 2020, 263 S.

Bestellnummer: 326*
Beschreibung

Details

Für den Autor bildet die deutsche Finanzkrise von 1931 nicht nur eine wirtschaftshistorische Zäsur. Sie läutete auch das Ende der Weimarer Republik ein. Die deutsche Regierung erklärte das Reich für zahlungsunfähig, woraufhin das Bankensystem zusammenbrach. Weltweit brach eine Panik aus, die das globale Finanzsystem in seinen Grundfesten erschütterte und die Weltwirtschaft in eine tiefe Depression riss. Infolgedessen erstarkten die politisch extremistischen Kräfte rasant. Warum scheiterten Bankiers, Diplomaten und gemäßigte Politiker an einer Lösung, um rechtzeitig den Aufstieg Adolf Hitlers zu vermeiden? Hätte Europa diese Krise gemeinsam bewältigen können?
Zusatzinformation

Zusatzinformation

Artikelnummer 326
Lieferzeit Nein
Produktdatei Beschreibung Nein

Schlagworte

Verwenden Sie Leerzeichen, um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.